Teilnehmer*innen des Contemporary-Conducting Program (2022) © Priska Ketterer/Lucerne Festival
Teilnehmer*innen des Contemporary-Conducting Program (2022) © Priska Ketterer/Lucerne Festival
Ensemble des Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO) | Teilnehmer*innen des Contemporary-Conducting Program

Mitwirkende


Programm

16.00 Uhr
Yang Song (*1985)
Heterometric Patterns für 15 Musiker*innen in drei Gruppen
Kaija Saariaho (1952–2023)
Semafor für acht Instrumente
Elnaz Seyedi (*1982)
frames II für Ensemble
Hannah Kendall (*1984)
shouting forever into the receiver für grosses Ensemble

Beschreibung

Vier starke weibliche Stimmen! In Semafor, einer ihrer letzten Partituren, entwickelt die 2023 verstorbene Finnin Kaija Saariaho aus «obsessiven Oktavklängen» und «Glissando-Schreien» ein farbenfrohes Geschehen, turbulent «wie eine belebte Kreuzung in Manhattan zur Rushhour» (New York Classical Review). Ausserdem lernen Sie drei Komponistinnen der jungen Generation kennen: Die Chinesin Yang Song möchte volksmusikalische Elemente in eine zeitgenössische Tonsprache überführen und liess sich dabei vom Obertongesang der Xhosa in Südafrika anregen. Hannah Kendall, Britin mit südamerikanisch-karibischen Wurzeln, thematisiert das Leid der Afrodiaspora, indem sie den Ensembleklang um Walkie-Talkies und Musikboxen erweitert: Neben Bibelversen hören wir bekannte Melodien von Mozart, Beethoven & Co., die zur Zeit der Plantagensysteme komponiert wurden. Die Iranerin Elnaz Seyedi schliesslich konfrontiert in frames II massive Tutti-Akkorde mit kammermusikalischen Passagen, in denen die Interpret*innen grosse gestalterische Freiheit erhalten: «Die Fantasie überlebt, sogar innerhalb eines stark hierarchisch strukturierten Systems, und hat die Kraft, das System zu verändern.»


Veranstaltungsort

Hochschule Luzern – Musik, Konzertsaal Salquin

Hochschule Luzern – Musik
Konzertsaal «Salquin»
Arsenalstrasse 28a
6010 Luzern-Kriens

Google Maps öffnen
  • Anreise | Parkmöglichkeiten

    Die Hochschule befindet sich auf dem Kampus Südpol in Luzern-Kriens in direkter Nachbarschaft des Kulturzentrums Südpol, der Musikschule Luzern, des Orchesterhauses des Luzerner Sinfonieorchester und des Probensaals des Luzerner Theaters. Mit dem Velo und dem Bus ist sie vom Bahnhof Luzern aus in ungefähr 10 Minuten erreichbar.


    Anreise mit Bahn & Bus
    Die Hochschule Luzern – Musik ist mit dem Bus gut erreichbar. Die Buslinie Nr. 14, ab Bahnhof Luzern Richtung Horw Zentrum, bringt Sie bis zur Haltestelle «Südpol», direkt vor der Hochschule.


    Anreise mit dem Auto
    Für die Anreise mit dem Auto steht Ihnen eine begrenzte Anzahl gebührenpflichtiger Kurzparkplätze zur Verfügung. Bitte beachten Sie die entsprechende Ausschilderung.

  • Garderobe

    Es gibt keine Garderobe.

  • Rollstuhlplätze

    Die Buchung eines Rollstuhlplatzes ist ab dem Onlineverkaufsstart möglich. Bitte wenden Sie sich dafür telefonisch an unseren Verkauf & Gästeservice: t +41 (0)41 226 44 80.

  • Türöffnung | Späteinlass

    Die Konzertkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Türöffnung erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

  • Gastronomie

    Der Südpol-Vorplatz verwandelt sich mit steigenden Temperaturen einmal mehr zu deinem Lieblings-Feierabendort. Erfrischende Getränke, Musik und kleine Gaumenfreuden runden laue Sommerabende ab.
    Mehr Informationen