Beatrice Rana

piano

Beatrice Rana, die 1993 in Copertino (Apulien) geboren wurde, absolvierte ihre Klavierausbildung bei Benedetto Lupo am Conservatorio «Nino Rota» in Monopoli, wo sie auch Komposition bei Marco Della Sciucca studierte. 2011, im Alter von erst 18 Jahren, gewann sie den Ersten Preis und sämtliche Sonderpreise beim «Concours musical international de Montréal», 2013 erhielt sie die Silbermedaille und den Publikumspreis bei der «Van Cliburn International Piano Competition». Wenig später wurde sie in das «BBC New Generation Artist Scheme» aufgenommen und konnte mit den verschiedenen Klangkörpern der britischen Rundfunkanstalt auftreten. Beatrice Rana hat bereits mit so renommierten Orchestern wie dem London Philharmonic, der Filarmonica della Scala, dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, dem Philadelphia Orchestra, dem Orchestre National de France und dem City of Birmingham Symphony Orchestra konzertiert. Im Sommer 2017 feierte sie bei einem Konzert des Los Angeles Philharmonic unter Mirga Gražinytė-Tyla ihren Einstand in der Hollywood Bowl und gastierte ausserdem bei den BBC Proms und beim New Yorker Mostly Mozart Festival. Zum Auftakt der Saison 2017/18 interpretierte sie Tschaikowskys Erstes Klavierkonzert mit den St. Petersburger Philharmonikern und Yuri Temirkanov; für 2018/19 ist ihr Debut beim Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam geplant. Nach einem Album mit Klavierkonzerten von Prokofjew und Tschaikowsky unter der Leitung von Sir Antonio Pappano, das sie 2015 vorlegte, brachte Beatrice Rana im Frühjahr 2017 ihre Deutung von Bachs Goldberg-Variationen heraus, für die sie mit dem «Gramphone Young Artist of the Year Award» ausgezeichnet wurde. Sie trug die Variationen auch im Konzertsaal vor: im Pariser Théâtre des Champs-Elysées, in Aix-en-Provence, in der Londoner Wigmore Hall, im Berliner Konzerthaus, in Tokio, Brüssel, San Francisco und Birmingham. 2016 erhielt sie das «Borletti-Buitoni Trust Fellowship».

November 2017