Nadezhda Pavlova

Sopran

Die russische Sopranistin Nadezhda Pavlova schloss ihr Studium 2006 am Staatlichen Glasunow-Konservatorium im karelischen Petrosawodsk ab und trat am dortigen Opernhaus ihr erstes Engagement an. Seit 2012 ist sie Ensemblemitglied an der Oper Perm. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie Donizettis Lucia di Lammermoor, Verdis Violetta Valéry (La traviata), Musetta in Puccinis La Bohème, Olympia in Offenbachs Les Contes d’Hoffmann, Zerbinetta in Strauss’ Ariadne auf Naxos oder Louisa in Prokofjews Verlobung im Kloster. Gemeinsam mit Teodor Currentzis und musicAeterna war sie in der Hamburger Elbphilharmonie und der Kölner Philharmonie, am Konzerthaus Dortmund und am Grand Théâtre in Luxemburg zu Gast. Sie trat aber auch am Moskauer Bolschoi-Theater auf, wo sie 2018/19 als Cunegonde in einer Neuproduktion von Bernsteins Candide mitwirkte, und sang an der Lettischen Nationaloper. 2017 wurde sie mit der «Goldenen Maske» ausgezeichnet.

August 2019