Vita

Die österreichische Mezzosopranistin Ida Aldrian studierte bei Leopold Spitzer, Karlheinz Hanser und Marjana Lipovšek an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Meisterkurse besuchte sie u. a. bei Ann Murray, Bernarda Fink, Thomas Hampson und Brigitte Fassbaender. Nach Anfängen im Hamburger Opernstudio und an der Nürnberger Oper ist sie heute an der Hamburgischen Staatsoper engagiert, wo sie Partien wie Dorabella in Mozarts Così fan tutte, Hänsel in Humperdincks Hänsel und Gretel, Meg Page in Verdis Falstaff oder Suzuki in Puccinis Madama Butterfly gestaltete. Gastauftritte führten Ida Aldrian nach Wien, Salzburg, Linz, Amsterdam, Köln, zur Styriarte nach Graz und in der Titelpartie aus Ariodante zu den Händelfestspielen nach Halle. Im Konzertbereich war sie u. a. in Bachs h-Moll-Messe und Passionen, Händels Israel in Egypt, Beethovens Neunter, Mendelssohns Elias, Mahlers Dritter und mit Liederabenden zu erleben.

Juni 2024