Alexey Dolgov

Tenor

Der Tenor Alexey Dolgov nahm sein Gesangsstudium 2001 bei Rimma Zhukova in Nowosibirsk auf und schloss die Ausbildung bei Zurab Sotkilava am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau ab. Er begann seine Karriere als Solist am Stanislawski-Theater in der russischen Hauptstadt, wo er Partien wie Rodolfo (La Bohème), Ferrando (Così fan tutte), Lensky (Eugen Onegin) und Edgardo (Lucia di Lammermoor) erarbeitete. 2008 gab Dolgov sein US-amerikanisches Debut als Rigoletto-Herzog an der Washington National Opera; gleich darauf wurde er an die Houston Grand Opera und an die Los Angeles Opera eingeladen, wo er sich als Alfredo in Verdis La traviata vorstellte. Mit dem Mahler Chamber Orchestra unter Leitung von Daniel Harding wird Alexey Dolgov im Herbst 2010 die Partie des Cassio bei mehreren Aufführungen von Verdis Otello gestalten. Ausserdem gastiert er als Donizettis Roberto Devereux in Montreal und kehrt als Pinkerton in Madama Butterfly nach Washington zurück.

4. Juni 2010