Susanna Mälkki und Kaija Saariaho bei der Arbeit an «Vista» © Maarit Kytöharju
Susanna Mälkki und Kaija Saariaho bei der Arbeit an «Vista» © Maarit Kytöharju

Jeden Sommer präsentiert Lucerne Festival gemeinsam mit der Ernst von Siemens Musikstiftung das «räsonanz» – Stifterkonzert, bei welchem Werke der Gegenwart von internationalen Spitzenorchestern und namhaften SolistInnen zur Aufführung gebracht werden. Dieses Jahr werden Susanna Mälkki und ihr Helsinki Philharmonic Orchestra am Luzerner Festspielhimmel ein Polarlicht entzünden: Werke ihrer Landsleute Kaija Saariaho und Jean Sibelius, dazu die 8. Sinfonie des dänischen Komponisten Per Nørgård. Ausserdem bringt Mälkki Dieter Ammanns weltweitgefeiertes Klavierkonzert «Gran Toccata» erstmals in die Schweiz.

Als Einstimmung auf dieses fabelhafte Programm gewähren uns Dirigentin Susanna Mälkki, Pianist Andreas Haefliger und Komponistin Kaija Saariaho exklusive Einblicke in das Konzert und den Entstehungsprozesss einzelner Werke.

Das «räsonanz» – Stifterkonzert 2022