CD: Historic Performances – Haskil | Casadesus

Clara Haskil
Philharmonia Orchestra | Otto Klemperer
Robert Casadesus
Wiener Philharmoniker | Dimitri Mitropoulos

Wolfgang Amadé Mozart
Klavierkonzert d-Moll KV 466
Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Es-Dur op. 73

(Aufnahmen: Luzern, 1959 & 1957)

Wiederbegegnung mit zwei Jahrhundertpianisten: Clara Haskil (1895–1960) zählte in den ersten Jahrzehnten zu den prägenden Künstlern der Internationalen Musikfestwochen Luzern, des heutigen LUCERNE FESTIVAL. 1959 gelang der unvergleichlichen Mozart-Interpretin gemeinsam mit Otto Klemperer und seinem legendären Philharmonia Orchestra eine berührende Deutung des düster-verschatteten d-Moll-Konzerts KV 466, die ihr selbst «unvergesslich» blieb, wie sie in einem Brief bekannte.

Dieser Aufnahme gegenübergestellt ist ein Konzertmitschnitt des französischen Pianisten Robert Casadesus (1899–1972). Im Sommer 1957 interpretierte er Beethovens heroisches Fünftes Klavierkonzert – und fand in Dimitri Mitropoulos und den Wiener Philharmonikern kongeniale Partner. Der Live-Mitschnitt besticht gleichermassen durch Casadesus' leuchtende Virtuosität, die sich stets in den Dienst der musikalischen Gestaltung stellt, wie durch die große Vertrautheit zwischen Dirigent und Solist. Zugleich dokumentiert die Aufnahme den ersten Auftritt der Wiener Philhar­moniker überhaupt bei den Luzerner Festspielen. 

In der CD-Reihe «LUCERNE FESTIVAL Historic Performances» erscheinen bislang weitgehend unveröffentlichte Konzertmitschnitte prägender Festspielkünstler. Die Originalbänder sind klanglich sorgfältig restauriert und um eine ausführliche Dokumentation ihres historischen und künstlerischen Stellenwerts sowie um Fotos und historische Materialien aus dem Archiv von LUCERNE FESTIVAL ergänzt – eine klingende Festspielgeschichte.

CHF 19.50

inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

|