Robert Koller

baritone

Der Bassbariton Robert Koller studierte an der Zürcher Musikhochschule bei László Polgár. 2001 und 2002 erhielt er den Studienpreis des Migros-Genossenschafts-Bundes und der Ernst Göhner Stiftung, 2003 den Förderpreis Orpheus-Konzerte. Er ist als Opern-, Konzert- und Liedsänger tätig, wobei die zeitgenössische Musik einen Schwerpunkt bildet. So engagierte ihn die Dresdner Semper-oper für HenzesEl Cimarrón; mit dem Ensemble Contrechamps interpretier-te er Kurtágs … pas à pas – nulle part …. Regelmässig arbeitet er mit Heinz Holliger zusammen, er konzertierte aber auch mit dem Venice Baroque Orchestra unter Andrea Marcon und mit der Capella Reial de Catalunya unter Jordi Savall. Weitere Auftritte führten ihn in die Berliner Philharmonie und den Wiener Musikverein, zur styriarte nach Graz und zu den Ittinger Pfingstkonzerten, ans Teatro Colón nach Buenos Aires und an die Alte Oper Frankfurt sowie zum Zürcher Tonhalle-Orchester. 

August 2016