Lia Serafini

soprano

Die Sopranistin Lia Serafini schloss zunächst ein Klavierstudium in ihrer Heimatstadt Vicenza mit dem Diplom ab, ehe sie ihre Gesangsausbildung bei Malcolm King und Marie-Thérèse Boiton Rivoli absolvierte. Ihr Bühnenrepertoire umfasst Werke wie Monteverdis L’Orfeo und L’incoronazione di Poppea, Peris Euridice, Galuppis Il mondo alla roversa, Glucks Orphée et Eurydice sowie zahlreiche Opern von Händel. Rinaldo Alessandrini, Diego Fasolis, Ottavio Dantone, Chiara Banchini und Michael Radulescu verpflichteten sie für gemeinsame Projekte. Vor allem aber arbeitet sie seit 1997 eng mit Jordi Savall und seinen Ensembles zusammen. Lia Serafini war an den Theatern von Rom und Vicenza zu Gast, sie konzertierte in Edinburgh, Madrid und Lissabon, in der Cité de la Musique Paris, im Wiener Konzerthaus und im New Yorker Lincoln Center. Als Pädagogin lehrt sie am Conservatorio «Arrigo Pedrollo» in Vicenza; dabei hat sie sich auf die Alexander-Technik spezialisiert.

Dezember 2010