Julia Westendorp

soprano

Die niederländische Sopranistin Julia Westendorp, die 1982 in Stuttgart geboren wurde, begann ihre Gesangsausbildung 2002 bei Hanneke Kaasschieter am Fontys-Konservatorium in Tilburg und setzte das Studium von 2006 bis 2008 bei Charlotte Margiono an der Nationalen Opernakademie fort, die vom Königlichen Konservatorium Den Haag und vom Konservatorium Amsterdam gemeinsam betrieben wird. Darüber hinaus nahm sie an Meisterkursen von Graciela Araya, Roberta Alexander, Ryland Davies und Nelly Miricioiu teil. Schon während ihres Studiums präsentierte sich Julia Westendorp mit ersten Opernpartien auf der Bühne, so als Micaëla in Bizets Carmen, als Mme. Lidoine in Poulencs Dialogues des Carmélites oder als Donna Anna in Mozarts Don Giovanni. 2009 debutierte sie als Sylvia in Haydns L’isola disabitata an der Nationale Reisopera, die ihre Produktionen in verschiedenen niederländischen Städten aufführt. Die Reisopera lud sie danach sogleich wieder ein und verpflichtete sie als Barbarina in Mozarts Figaro. An der Vlaamse Opera in Antwerpen und Gent war Julia Westendorp als Pamina in der Zauberflöte zu erleben, und im Frühjahr 2013 feierte sie ihren Einstand an der renommierten Nederlandse Opera in Amsterdam, wo sie die Rolle der Nicolette in Prokofjews L’Amour des trois Oranges gestaltete. Als Konzertsängerin arbeitete Julia Westendorp mit Rotterdams Philharmonisch Orkest, mit der Camerata Salzburg, mit dem Radio Filharmonisch Orkest und Het Gelders Orkest zusammen. Sie sang unter der Stabführung von Dirigenten wie Jaap van Zweeden, Jac van Steen, Louis Langrée, Jan Willem de Vriend und Bruno Weil. Julia Westendorp gewann den nationalen Wettbewerb «Stichting Jong Muziektalent» und wurde 2012 beim «Concours Ernst Haefliger» mit dem Sonderpreis von LUCERNE FESTIVAL ausgezeichnet.

Juni 2013