Jerusalem Chamber Music Festival Ensemble

Das Jerusalem Chamber Music Festival wurde 1998 von der Pianistin Elena Bashkirova ins Leben gerufen. Elitemusiker aus aller Welt reisen seither Jahr für Jahr in die historische Stadt, um sich gemeinsam der Kammermusik zu widmen und sich dabei von der spirituellen Atmosphäre des Orts inspirieren zu lassen. Sie verzichten auf ihre üblichen Gagen, damit die Kartenpreise niedrig gehalten werden können und breite Schichten Zugang zu den Konzerten erhalten. Die einzelnen Ensembles stellen ihre Interpretationen in ganz Europa und den USA vor, seit 2012 auch bei einem «Schwesterfestival» im Jüdischen Museum Berlin.

Debut bei LUCERNE FESTIVAL am 19. August 2001 mit Elena Bashkirova, dem Klarinettisten Pascal Moragues, dem Cellisten Boris Pergamenschikow und Werken von Brahms, Carter und Beethoven.

August 2014