Jelka Weber

flute

Die Flötistin Jelka Weber, die aus dem badischen Achern stammt, erhielt den ersten Unterricht auf ihrem Instrument im Alter von acht Jahren und nahm 1990 ihr Studium bei Hermann Klemeyer an der Münchner Musikhochschule auf. Während ihrer Ausbildung spielte sie bereits als Substitutin im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Von 1994 bis 1996 wurde sie in der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker von Andreas Blau betreut. 1996 engagierte sie die Magdeburgische Philharmonie als Solo-Flötistin, im folgenden Jahr wechselte sie zu den Berliner Philharmonikern. Neben der Arbeit im Orchester ist Jelka Weber auch solistisch und kammermusikalisch tätig. Von 1996 bis 2006 war sie Mitglied des Ensemble Berlin, seit 1997 wirkt sie als Gast regelmässig beim Scharoun Ensemble mit. Seit 2008 unterrichtet die mehrfache Preisträgerin renommierter Wettbewerbe als Dozentin an der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker.

August 2016