Diana Newman

soprano

Die amerikanische Sopranistin Diana Newman absolvierte ihre Gesangsausbildung an der Thornton School of Music der University of Southern California, wo sie von Elizabeth Hynes unterrichtet wurde. Ausserdem absolvierte sie Kurse am Steans Music Institute des Ravinia Festivals, an der Music Academy of the West in Santa Barbara, am Fall Island Vocal Arts Seminar und am Aspen Opera Theater Center. In New York nahm sie an einem Meisterkurs von Christa Ludwig teil. Seit der Saison 2015/16 ist Diana Newman Mitglied im Ryan Opera Center, dem Opernstudio der Chicago Lyric Opera. Dort wirkte sie bereits bei Aufführungen von Rossinis La Cenerentola und Strauss’ Rosenkavalier mit; in der kommenden Spielzeit wird sie in Wagners Rheingold, Massenets Don Quichotte, Mozarts Zauberflöte und Bizets Carmen zu erleben sein. Diana Newmans Repertoire umfasst überdies Partien wie Monteverdis Poppea, Lauretta in Puccinis Gianni Schicchi, Miranda in Lee Hoibys The Tempest und Belisa in Conrad Susas The Love of Don Perlimplin. Bei einer konzertanten Aufführung von Verdis Rigoletto mit dem Los Angeles Philharmonic unter Gustavo Dudamel übernahm sie den Part des Pagen. Im Konzertsaal interpretierte Diana Newman Bach-Kantaten, Mozarts Exsultate, jubilate, Barbers Knoxville: Summer of 1915, Mahlers Vierte Sinfonie, Brittens Les Illuminations und George Crumbs Madrigal Book IV. Ausserdem ist sie in mehreren Filmmusiken zu hören, so in The Sorcerer’s Apprentice, Sex and the City 2 sowie The Spirit

August 2016