Carolin Widmann

violin

Die in München geborene Geigerin Carolin Widmann studierte bei Igor Ozim, Michèle Auclair und David Takeno und gewann 1998 beim «Concours International Yehudi Menuhin» den «Prix du Président». Sie hat u. a. mit dem Leipziger Gewandhausorchester, dem Orchestre National de France, dem Tonhalle-Orchester Zürich und dem London Philharmonic zusammengearbeitet, ist bei den Salzburger Festspielen und den BBC Proms, bei den Berliner Festwochen und beim Pariser Festival d’Automne aufgetreten und leitete von 2012 bis 2015 die Sommerlichen Musiktage in Hitzacker. Komponisten wie Matthias Pintscher, Wolfgang Rihm, ihr Bruder Jörg Widmann und Julian Anderson, dessen Violinkonzert sie im März herausbrachte, haben neue Werke für sie geschaffen. 2013 wurde Carolin Widmann bei den «International Classical Music Awards» zur «Künstlerin des Jahres» gewählt. Sie lehrt als Professorin an der Hochschule «Felix Mendelssohn Bartholdy» in Leipzig.

August 2015