Tamara Mumford

Die Mezzosopranistin Tamara Mumford studierte an der State University ihres Heimatstaats Utah sowie an der Yale University und begann ihre Bühnenlaufbahn im «Young Artist Development Program» der New Yorker Metropolitan Opera, wo sie 2006 debutierte und seither in mehr als 130 Vorstellungen auf der Bühne stand. Als Brittens Lucretia gastierte sie bei der Opera Company of Philadelphia und bei Lorin Maazels Castleton Festival, als Purcells Dido an der Glimmerglass Opera und als Ottavia in Monteverdis Poppea beim Glyndebourne Festival. Im Konzertbereich arbeitet Tamara Mumford mit Dirigenten wie Gustavo Dudamel, Rafael Frühbeck de Burgos, James Levine und Donald Runnicles zusammen. 2012/13 feiert sie ihren Einstand u. a. beim San Francisco und beim Milwaukee Symphony Orchestra. Regelmässig widmet sie sich auch dem Liedgesang, so beim Marlboro Festival und im Rahmen der Reihe «Richard Goode and Friends».

Februar 2013