Sascha El Mouissi

Klavier

Der Pianist Sascha El Mouissi, geboren 1983 in Frankfurt am Main, studierte Klavier bei Heinz Zarbock und Burkhard Schaeffer an der Musikhochschule Mainz sowie Liedbegleitung an der Musikuniversität Wien bei Charles Spencer. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen wurde er mit dem Johannes-Gutenberg-Preis der Universität Mainz, dem Liedpreis des Ministeriums für Kultur in Schleswig-Holstein und dem Theodor-Storm-Klavierpreis in Husum ausgezeichnet. Sascha El Mouissi kann bereits auf eine rege internationale Konzerttätigkeit zurückblicken: Gastspiele führten ihn nach England, Frankreich, Spanien, Italien, Österreich und Tschechien, in die Schweiz und die Türkei, nach China und Nordafrika. Er gab mehrere Rezitale im Rahmen des LondonArtsFestival und trat in der britischen Metropole auch in St Martin in the Fields, in der Reihe «Young Masters» sowie bei der Beethoven Society of Europe auf. Ausserdem war er am Arnold Schönberg Center in Wien, beim Istanbul Music Festival, beim Festival «Dialoge» der Salzburger Stiftung Mozarteum, bei den Salzburger Festspielen, bei der Schubertiade und beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu hören. Sascha El Mouissi konzertiert mit Sängern wie Wolfgang Brendel, Angelika Kirchschlager, Thomas Quasthoff, Ildikó Raimondi, Sophie Rennert und Wolfgang Resch. Gemeinsam mit dem Bassbariton Ulf Bästlein brachte er mehrere Lied-CDs heraus, mit Vertonungen verschiedener Komponisten auf Verse von Hebbel, Voss und Leitner. Mit Rafael Fingerlos legte er Lieder von Robert Fürstenthal und das Album Nacht und Stille vor; ausserdem spielte er den Klavierpart bei einer Aufnahme mit vokaler Kammermusik von Volker David Kirchner. Sascha El Mouissi unterrichtet mit Meisterkursen am Shanghai Music Conservatory.

Juli 2018