Matthieu Walendzik

Ormonte

Der französisch-polnische Bariton Matthieu Walendzik wurde 1996 in Paris geboren und begann seine musikalische Laufbahn als Chorknabe an der Maîtrise Notre-Dame de Paris. Er studierte Musikwissenschaft an der Sorbonne sowie Gesang am Pariser Conservatoire und bereitet sich derzeit auf sein Master’s Degree bei Valérie Guillorit und Anne Le Bozec vor. Seit 2019 ist er Mitglied von David Sterns Ensemble Opera Fuoco. Auf der Opernbühne gestaltete er bereits Partien wie den Grafen Almaviva in Mozarts Figaro, Riff in Bernsteins West Side Story, Russel in Weills Lady in the Dark und Marcello in Puccinis La Bohème. Im Konzertsaal arbeitete er mit den Dirigenten David Reiland, Stephan MacLeod, Christophe Rousset, Paul Agnew und Hervé Niquet zusammen und interpretierte Haydns Schöpfung, die Bach’schen Passionen, Monteverdis Marienvesper und Händels Messias. Als Liedinterpret widmet sich Walendzik bevorzugt polnischen Komponisten.

Juli 2021