Jean-Christophe Vervoitte

Horn

Jean-Christophe Vervoitte, Jahrgang 1970, studierte Horn bei Georges Barboteu und Kammermusik bei Maurice Bourgue am Conservatoire in Paris. Ausserdem belegte er Kurse in Harmonielehre, Musikanalyse und Dirigieren. Seine Karriere begann er als Hornist im Orchestre national du Capitole de Toulouse; 1993 wechselte er zum Ensemble intercontemporain, mit dem er bereits im Jahr darauf an der Mailänder Scala Ivan Fedeles Duo en resonance für zwei Hörner und Ensemble unter der Leitung von Pierre Boulez aufführte. Vervoitte hat sich als Interpret zeitgenössischer Musik in ganz Europa, aber auch in Tokio und Los Angeles vorgestellt. Er wirkte bei zahlreichen Uraufführungen mit, so bei Bruno Mantovanis Das erschafft der Dichter nicht oder bei Marc Monnets Mouvement, autre mouvement. Als Pädagoge unterrichtete er an der Académie du XXe siècle in der Pariser Cité de la musique und gab Meisterklassen in der New Yorker Carnegie Hall.

Februar 2018