Emmanuelle Grach

Tanz

Die französische Tänzerin und Choreographin Emmanuelle Grach wurde 1987 in Caen geboren. Bereits als Sechsjährige begann sie am Regionalkonservatorium von Boulogne-Billancourt ihre Ausbildung zunächst im klassischen, später auch im zeitgenössischen Tanz, die sie ab 2004 am Pariser Conservatoire national supérieur de musique et de danse fortsetzte, u. a. bei Susan Alexander, Peter Goss et Joëlle Mazet. Nach ihrem Studienabschluss im Jahr 2009 baute sie ihre eigene Compagnie Nevermind auf, mit der sie beim Choreographen-Wettbewerb «Les Synodales» in Sens den Ersten Platz errang. Auch beim «Concours Danse Élargie» zählte sie 2010 zu den Finalisten. Emmanuelle Grach arbeitete u. a. mit dem Ensemble Le Balcon zusammen, mit dem sie Peter Eötvös’ gleichnamige Oper aufführte, und wirkte als Michael-Tänzerin an Produktionen von Stockhausens DONNERSTAG aus LICHT am Theater Basel (2016) und in Hamburg (2018) mit.

Juli 2018