Claudia Blersch

Claudia Blersch arbeitet als Regisseurin und Spielleiterin vor allem am Opernhaus Zürich. Sie studierte in Mailand und Konstanz Politikwissenschaften und Italienisch, ehe sie an der Zürcher Hochschule für Gestaltung und Kunst den Studiengang Kulturwissenschaften absolvierte. Ab 2003 entstanden eigene Inszenierungen, darunter Mozarts Così fan tutte in Friedrichshafen, Telemanns Pimpinone für die Zürcher Festspiele und die Nietzsche-Wagner-Collage Wahnfried, ebenfalls in Zürich. Am dortigen Opernhaus führte sie Regie bei der Uraufführung von Anno Schreiers Musiktheater Hinter Masken, bei Telemanns Der geduldige Sokrates (mit dem Internationalen Opernstudio) und bei Jonathan Doves Musical Das verzauberte Schwein. Weitere Produktionen realisierte sie für die Swiss Pocket Opera, das Theater Rigiblick und die Bluebird Productions. Ihre Videoinstallationen PEEPSHOW/Salome und SLOTMACHINE/Tosca wurden 2007 beim Festival der Künste der ZHdK ausgezeichnet.

Juli 2018