Alexander Ashworth

Bass

Der Bariton Alex Ashworth erhielt seine erste musikalische Ausbildung als «Choral Scholar» am St John’s College in Cambridge, ehe er an der Londoner Royal Academy of Music bei Mark Wildman, Clara Taylor und Julius Drake studierte. Heute ist er als Oratorien-, Lied- und Opernsänger tätig. An der Pariser Opéra Comique war er in Webers Freischütz zu Gast, beim Hallé Festival sang er unter Leitung von Trevor Pinnock den Aenaes in Purcells Dido and Aeneas. Sir Colin Davis lud ihn für Aufführungen von Berlioz’ L’Enfance du Christ ein, Sir Roger Norrington verpflichtete ihn für die Titelrolle in Haydns Il ritorno di Tobia, und mit Sir John Eliot Gardiner erarbeitete er Händels Israel in Egypt, Duruflés Requiem, Strawinskys Oedipus Rex und Monteverdis Marienvesper. Weitere Engagements führten Alex Ashworth zu den Festivals nach Glyndebourne und Aldeburgh, an die Scottish und die Welsh National Opera sowie zum Leipziger Gewandhausorchester.

Februar 2016