Die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY – ein Portrait

Meisterschule für Neue Musik und Zukunftslaboratorium – das ist die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY. Sommer für Sommer erhalten rund 100 junge Musiktalente aus der ganzen Welt die Möglichkeit, sich einem Repertoire zu widmen, das im Klassikbetrieb noch immer zu kurz kommt: der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Drei Wochen lang vertiefen sie sich in täglichen Proben und Workshops in ausgewählte Schlüsselwerke der Moderne, erarbeiten brandneue, oft eigens für die Academy entstandene Partituren und erproben innovative Aufführungsformen. Das Festspielpublikum wiederum profitiert von unkonventionellen Programmen voller Entdeckungen und überraschender Hörerfahrungen.

Ins Leben gerufen wurde dieser weltweit einzigartige Campus für Gegenwartsmusik im Jahr 2003 vom französischen Komponisten und Dirigenten Pierre Boulez und Festivalintendant Michael Haefliger. Seit 2016 hat der deutsche Komponist Wolfgang Rihm die künstlerische Leitung der Academy inne. Die Dozenten-Fakultät setzt sich aus führenden Interpreten der zeitgenössischen Musik zusammen. Darüber hinaus werden allsommerlich weitere renommierte Dirigenten, Komponisten und Solisten eingeladen, in den vergangenen Jahren etwa Sir George Benjamin, Peter Eötvös, Isabelle Faust, Alan Gilbert, Heinz Holliger, Anne-Sophie Mutter und Sir Simon Rattle. Die Werke, die auf dem Repertoire stehen, werden abschliessend in Konzerten mit dem Orchester der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY, in dem sich alle Studierenden vereinigen, und in diversen Ensembleprogrammen öffentlich präsentiert.

Nicht nur Instrumentalisten profitieren von der praxisorientierten Ausbildung der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY, auch für Dirigenten und Komponisten ist sie eine erste Adresse: Im «Conducting Fellowship» begleiten junge Dirigenten die Probenarbeit der Academy und sammeln zudem in einem Meisterkurs wichtige Erfahrungen. Das «Composer Seminar» wiederum ermöglicht es jungen Komponisten, ihre Werke mit Wolfgang Rihm und weiteren Komponisten zu diskutieren und sie mit Musikern aus den Reihen der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY einem Praxistest zu unterziehen. Die «Roche Young Commissions» schliesslich betrauen junge Komponisten mit Werkaufträgen.

Partner LUCERNE FESTIVAL ACADEMY

Die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY wird unterstützt durch

B. Braun Medical AG
Ernst Göhner Stiftung
Fritz-Gerber-Stiftung
Landis & Gyr Stiftung
Familie Goer