Composer Seminar

Allsommerlich führt Academy-Leiter Wolfgang Rihm ein zweiwöchiges «Composer Seminar» durch: In der ersten Woche diskutieren die Teilnehmenden ihre Werke mit Rihm und weiteren Gästen – im Plenum und in Einzelgesprächen. Anschliessend studieren sie die Partituren mit ausgewählten Akademisten ein und stellen sie in moderierten Abschlusskonzerten vor.

© Peter Fischli

«Man muss das Komponieren in der Praxis lernen»

Wolfgang Rihm

«Man hört immer: ‹Die jungen Komponisten machen doch alle das Gleiche›. Ich erlebe hingegen unterschiedlichste Welten, als würden sie von verschiedenen Planeten stammen», beschreibt Wolfgang Rihm seinen Eindruck von der nachrückenden Komponistengeneration. Diese Vielfalt der Stimmen prägt auch das «Composer Seminar», das er 2016 ins Leben gerufen hat. Rihm will keine ästhetischen Dogmen vorgeben, sondern «die Artikulation des Eigenen» fordern. Weshalb er ganz bewusst «Komponisten aus verschiedenen Entwicklungs- und Bewusstseinszuständen» auswählt. «Ich suche Menschen zusammen, von denen ich glaube, dass eine Art Gespräch entstehen kann – ein Diskurs aufgrund verschiedener ästhetischer, kultureller Voraussetzungen.»

In einem ersten, öffentlich zugänglichen Teil diskutieren die Komponisten ihre Werke im Plenum. Anschliessend erarbeiten sie ihre Partituren mit einem Ensemble aus den Reihen der versierten Teilnehmer der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY und den jungen Dirigenten des «Conducting Fellowship», um sie schliesslich dem Festspielpublikum vorzustellen. Und erhalten so wertvolle Rückmeldungen zur praktischen Umsetzung ihrer musikalischen Vorstellungen.

Teilnehmer 2019

Dahae Boo (DE) | Sarah Lianne Lewis (GB) | Alessandro Batticci (AT) | Christoph Blum (CH) | Adrian Laugsch (DE) | Żaneta Rydzewska (PL) | Polina Korobkova (RU) | Michael Seltenreich (US)

Teilnehmer 2018

Samir Amarouch (FR) | Nathanael Gubler (CH) | Andrew Haig (US) | Lise Morrison (NL) | Alsu Nigmatullina (RU) | Andrés Nuño de Buen (DE) | Alex Vaughan (DE) | Ivan Vukosavlijevic (NL) | Yiqing Zhu (CN)

Teilnehmer 2017

Elias Jurgschat (DE) | Hanan Hadžajlić (BA) | Adrien Trybucki (FR) | Deok-Vin Lee (AT) | Alex Nante (FR) | Adrian Kleinlosen (DE) | Bianca Bongers (NL) | Leander Ruprecht (DE) | Yu Kuwabara (JP) | Sonja Mutić (RS)