Wilfried Hiller

composer, conductor and piano

Der Komponist Wilfried Hiller, geboren 1941 in Weissenhorn bei Neu-Ulm, studierte bei Günter Bialas an der Münchner Musikhochschule; nachhaltig wurde er durch Begegnungen mit Karl Amadeus Hartmann und Carl Orff geprägt. 1967 begann seine Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk, zunächst als Schlagzeuger im BR-Symphonieorchester, von 1971 bis 2005 dann als Musikredakteur. Hiller hat mittlerweile sechzehn Bühnenwerke komponiert, mehrere davon auf Textbücher von Michael Ende, darunter Das Traumfresserchen, die meistgespielte deutschsprachige Oper der Nachkriegszeit. Daneben schuf er ein umfangreiches und mehrfach preisgekröntes Œuvre für Kinder und Jugendliche, aber auch Orchester- und Kammermusik sowie Solowerke. Seit 1993 unterrichtet er am Münchner Konservatorium – zu seinen Schülern zählt Jörg Widmann. Wilfried Hiller ist Präsident des Bayerischen Musikrats und leitet seit 2009 die Interna-tionale Orgelwoche Nürnberg.

August 2012