Nimrod Guez

viola

Nimrod Guez, 1977 im israelischen Afula geboren, begann seine musikalische Ausbildung im Alter von sieben Jahren mit Geigenunterricht, zehn Jahre später nahm er dann zusätzlich das Spiel der Bratsche auf. Als Stipendiat der American-Israel-Foundation kam Guez 1996 an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main, wo er die Klasse von Tabea Zimmermann absolvierte. 2001 wechselte er nach Lübeck, um sein Studium in den Fächern Violine (bei Nora Chastain) und Viola (bei Barbara Westphal) fortzusetzen. Noch vor seinem offiziellen Abschluss wurde ihm 2002 bei der «Aviv Competition» in Israel der Erste Preis verliehen. Nimrod Guez wurde 2005 zum Solo-Bratscher des Leipziger Gewandhausorchesters berufen; seit September 2007 hat er dieselbe Position beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks inne. Ausserdem musiziert er regelmässig im Chamber Orchestra of Europe und im Mahler Chamber Orchestra.

Februar 2011