Monica Piccinini

soprano

Die italienische Sopranistin Monica Piccinini wurde zunächst als Geigerin ausgebildet, bevor sie sich 1990 für ein Gesangsstudium bei Franca Mattiucci und Elena Kriatchko entschied. Ergänzend besuchte sie Meisterkurse für Barockmusik bei Claudio Cavina und Rossana Bertini und bildete sich im Liedgesang bei Erik Werba fort. Nach Anfangsjahren im Ensemble Concerto Italiano von Rinaldo Alessandrini gab sie 1999 ihr Debut am Teatro Real Madrid als Euridice in Monteverdis L’Orfeo unter Leitung von Jordi Savall, mit dem sie seither regelmässig zusammenarbeitet. Ausserdem konzertiert Monica Piccinini mit der Accademia Bizantina und Ottavio Dantone, mit Europa Galante und Fabio Biondi, mit Al Ayre Español und Eduardo López Banzo oder mit Le Parlement de Musique und Martin Gester, um nur einige zu nennen. Das Repertoire, das sie dabei zur Aufführung bringt, konzentriert sich auf Kantaten, Oratorien und Musiktheaterwerke des 17. und 18. Jahrhunderts.

11. Dezember 2010