Makoto Sakurada

tenor

Der japanische Tenor Makoto Sakurada begann sein Gesangsstudium an der Nationalen Musikuniversität in Tokio und setzte die Ausbildung bei Gianni Fabbrini in Bologna fort; dort wurde er auch von William Matteuzzi und Gloria Banditelli unterrichtet. 2002 war er Preisträger beim Wettbewerb für Alte Musik in Brügge. Schon seit 1995 tritt Makoto Sakurada als Solist des Bach Collegiums Japan unter Leitung von Masaaki Suzuki auf – dies auch bei Gastspielreisen durch Europa, die USA, Australien und Israel. Ausserdem arbeitet er mit der Cappella della Pietà de’ Turchini und Antonio Florio, mit Il Giardino Armonico und Giovanni Antonini, mit der Accademia Bizantina und Ottavio Dantone sowie mit dem Venice Baroque Orchestra und Andrea Marcon zusammen. Obgleich das Repertoire des Barock seinen künstlerischen Schwerpunkt bildet, ist Sakurada auch mit Werken wie Mendelssohns Elias und Haydns Schöpfung sowie mit Opern von Mozart und Rossini hervorgetreten.

Dezember 2010