Liliane Zürcher

mezzo-soprano

Liliane Zürcher, in Bern geboren, begann ihre Gesangsausbildung am dortigen Konservatorium bei Ingrid Frauchiger und wechselte dann an die Essener Folkwanghochschule zu Jakob Stämpfli. Es folgten die Teilnahme am Internationalen Opernstudio Zürich 1984/85 sowie Meisterkurse u. a. bei Ernst Haefliger, Elisabeth Schwarzkopf, Reri Grist und Irwin Gage. Mit Partien wie Cherubino, Hänsel, Prinz Orlofsky oder der Judith in Bartóks Blaubart trat die Mezzosopranistin an verschiedenen Theatern in Deutschland und der Schweiz auf. Als Konzertsängerin wurde sie zu internationalen Festivals wie dem Bachfest Schaffhausen oder dem Barockfestival in Viterbo eingeladen. Dabei reicht ihr Repertoire von der Alten Musik bis zu Werken zeitgenössischer Komponisten wie György Kurtág oder Michael Tippett. Von 1998 bis 2004 unterrichtete Liliane Zürcher an der Hochschule der Künste Bern; seit 2005 hat sie eine Professur für Sologesang an der Hochschule für Musik in Luzern inne.  

Januar 2010