Konstantin Pfiz

cello

Der Cellist Konstantin Pfiz, Jahrgang 1967, stammt aus Wilhelmshaven. Er studierte bei Georg Faust in Berlin, bei David Strange an der Londoner Royal Academy of Music und bei Harvey Shapiro an der New Yorker Juilliard School of Music. Ausserdem besuchte er Meisterklassen von David Geringas, Boris Pergamenschikow, Paul Tortelier, Heinrich Schiff und beim Amadeus Quartett. Von 1997 bis 2011 war Pfiz Solocellist beim Mahler Chamber Orchestra, seit 2014 spielt er als Erster Solocellist im Bergen Philharmonic Orchestra. Als Solist konzertierte er mit dem Orchestra Mozart, den Bremer Philharmonikern und den Münchner Symphonikern. Konstantin Pfiz gehört dem Clemente Trioan, das 1998 erfolgreich aus dem ARD-Musikwettbewerb hervorging und mit dem er im Wiener Konzerthaus, im Amsterdamer Concertgebouw, in der Londoner Wigmore Hall und in der New Yorker Carnegie Hall auftrat. Er ist Gründungsmitglied des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA.

August 2016