Johannes Strobl

organ

Johannes Strobl, der aus Kärnten stammt, absolvierte sein Kirchenmusikstudium am Salzburger Mozarteum und an der Schola Cantorum Basiliensis. Als Solist und Ensemblemusiker konzertiert er mit Formationen wie dem Concerto Vocale, dem Concerto Köln und dem Capriccio Barockorchester, aber auch mit modernen Orchestern wie der Camerata Salzburg oder den Wiener Philharmonikern. Dabei arbeitete er mit Sir Roger Norrington, René Jacobs, Michael Gielen, Frieder Bernius, Ivor Bolton und Vladimir Ashkenazy zusammen. 2001 wurde er zum hauptverantwortlichen Kirchenmusiker der Pfarrei St. Goar in Muri (AG) gewählt und betreut dort die historische Orgelanlage in der Klosterkirche. Parallel dazu lehrt er an der Hochschule Luzern – Musik. Mehrere CDs dokumentieren seine Arbeit; seine jüngste Einspielung Polychoral Splendour mit der Cappella Murensis und Les Cornets Noirs erhielt 2013 den «Interna-tional Classical Music Award».

Februar 2016