Ivo Haag

piano

Geboren und aufgewachsen im Kanton Zug, studierte der Pianist Ivo Haag an der Musikhochschule Zürich, u. a. in Irwin Gages Meisterklasse für Liedinterpretation, sowie bei Edith Fischer und in Budapest an der Franz-Liszt-Akademie bei Péter Solymos (Klavier) und Ferenc Rados (Kammermusik). Ergänzend besuchte er Meisterkurse von Sir András Schiff, György Kurtág, Aribert Reimann, Malcolm Frager und Brigitte Fassbaender. Zusammen mit der ungarischen Pianistin Adrienne Soós bildet Ivo Haag ein Klavierduo. Ihre rege Konzerttätigkeit führte die beiden zur Schubertiade nach Hohenems, zu den Musiktagen Mondsee, zum Carinthischen Sommer sowie zu Klangkörpern wie dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Musikkollegium Winterthur, dem Zürcher Kammerorchester, dem Sinfonieorchester St. Gallen, der Camerata Bern oder dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim. Auf breite Resonanz stossen auch grossangelegte Projekte wie die Gesamtaufführung von Schuberts und Debussys vierhändigem Klavierwerk, die Adrienne Soós und Ivo Haag in den Jahren 2011 und 2014 in Boswil realisierten. Das Klavierduo hat zahlreiche CDs vorgelegt, zuletzt Einspielungen der Brahms-Sinfonien in den vierhändigen Fassungen des Komponisten. 2008 wurde Ivo Haag, der an der Hochschule Luzern – Musik unterrichtet, das Werkjahr des Kantons Zug zugesprochen.

Juli 2018