Elisabet Woska

Die österreichische Schauspielerin Elisabet Woska, die aus Baden bei Wien stammt, wurde von Fred Liewehr, Helmuth Kraus und Dorothea Neff ausgebildet. Sie war als Fernsehsprecherin für den ORF, das ZDF sowie den WDR tätig und gastierte an Theatern in Wien, Klagenfurt, Kiel, Bonn, Augsburg und am Bayerischen Staatsschauspiel. Ausserdem spielte sie in Fernsehfilmen mit und trat als Synchronsprecherin hervor. Seit 1971 arbeitet Elisabet Woska als Beraterin und Dramaturgin mit dem Komponisten Wilfried Hiller zusammen; mehrfach übernahm sie auch Sprechrollen in seinen Bühnenwerken. Als Ausstellungsmacherin widmete sie sich Themen wie dem Münchner Abkommen 1938, dem Kalevala-Epos oder dem Voyeurismus als gesellschaftlichem Phänomen. 2011 leitete Elisabet Woska das Festival «Wilfried Hiller – Ein Komponist zum Anfassen», das mit Konzerten und einer Ausstellung zu Hillers 70. Geburtstag in München und im Kloster Roggenburg stattfand.

August 2012