Daphné Touchais

soprano

Parallel zu ihrem Studium der Kunstgeschichte und Archäologie nahm die französische Sopranistin Daphné Touchais ihre Ausbildung in den Fächern Flöte und Gesang auf. Sie vertiefte ihre Fertigkeiten als Mitglied im Atelier Lyrique des Jeunes Voix du Rhin und absolvierte Meisterkurse bei Giuliano Carella, Gérard Lesne, Howard Crook und Rinaldo Alessandrini. 2002 ging sie als Siegerin aus dem Internationalen Barockwettbewerb in Chimay hervor. Seither war sie u. a. als Papagena in einer von Ton Koopman geleiteten Zauberflöte zu erleben, sie gestaltete die Rolle der Musica in Monteverdis Orfeo an der Opéra National de Lyon, wirkte in Lullys Cadmus et Hermonione unter der Stabführung von Christophe Rousset mit, gastierte als Oscar in Verdis Un ballo in maschera in Bordeaux und übernahm die Titelrolle von Donizettis Rita beim Wexford Festival. Mit der Opera Fuoco brachte Daphné Touchais 2008 ein Programm «Autour de Figaro» und Purcells Dido and Aeneas heraus.

Januar 2009