Capricornus Consort Basel

Das 2006 gegründete Capricornus Consort Basel, benannt nach dem Komponisten Samuel Capricornus (1628–1665), widmet sich vorzugsweise der Aufführung selten gespielter Werke aus der Barockzeit. Der Primgeiger und künstlerische Leiter Peter Barczi schart dabei eine Gruppe von Musikerinnen und Musikern um sich, die sich meistenteils schon aus ihrer gemeinsamen Studienzeit an der Schola Cantorum Basiliensis kennen. Besonderen Wert legen sie auf die stilsichere, improvisatorische Ausgestaltung der musikalischen Komponenten, die von den Komponisten älterer Epochen noch nicht im Notentext fixiert wurden. Das Capricornus Consort wurde von renommierten Festivals wie den Händel-Festspielen in Göttingen und Halle, dem Festival International de Musiques Sacrées Fribourg, den Oude Muziek Concerten im niederländischen Baarn, der Musicadia Bremen oder den Ettlinger Schlosskonzerten des SWR eingeladen. Es arbeitet regelmässig mit bekannten Sängern wie dem Countertenor Franz Vitzthum, dem Bariton Christian Immler oder der Sopranistin Miriam Feuersinger zusammen. Für seine CD mit Barockkantaten von Graupner, Bach und Kuhnau wurde es 2014 mit dem «Echo Klassik» und dem «Preis der deutschen Schallplattenkritik» ausgezeichnet. Bei LUCERNE FESTIVAL ist das Ensemble heute erstmals zu Gast.

Februar 2017