Uwe Schrodi

Posaune

Geboren 1968 in Radolfzell am Bodensee, erhielt der Posaunist Uwe Schrodi seine Ausbildung bei Branimir Slokar, dessen Posaunenklassen in Trossingen und Freiburg im Breisgau er von 1988 bis 1995 besuchte. Über Stationen als Soloposaunist bei den Essener Philharmonikern (1994–1999) und beim Münchner Rundfunkorchester (1999–2005) kam er im September 2005 zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Auch kammermusikalisch ist Uwe Schrodi aktiv und musizierte u.a. mit dem Ensemble Modern, dem HR-Brass Ensemble und dem DATURA-Posaunenquartett. Mit der letztgenannten Formation gewann er 1993 den Ersten Preis beim «Internationalen Jan Koetsier Wettbewerb» in München; bereits 1990 wurde er als Kulturpreisträger der Stadt Singen ausgezeichnet.

März 2010