Thomas Kessler

Thomas Kessler, geboren 1937, ist in diesem Sommer «composer-in-residence» von LUCERNE FESTIVAL. Nach dem Germanistik- und Romanistikstudium in seiner Geburtsstadt Zürich und in Paris studierte er in Berlin Komposition bei Heinz Friedrich Har-tig, Ernst Pepping und Boris Blacher, leitete dort anschliessend das Elec-tronic Beat Studio und wechselte später nach Nancy ans Centre universitaire international de formation et de recherche dramatique. Von 1973 bis 2000 lehrte er Komposition und Musiktheorie an der Musik-Akademie Basel, wo er das Elektronische Studio aufbaute. Gemeinsam mit Gérard Zinsstag gründete er in Zürich die Tage für Neue Musik, mit Wolfgang Heiniger rief er in Basel das «Echt!Zeit»-Festival für live-elektronische Musik ins Leben. Kessler wurde 2005 mit dem «Kompositionspreis Marguerite Staehelin» des Schweizer Tonkünstlervereins und 2018 mit dem Schweizer Musikpreis geehrt und ist Mitglied der Berliner Akademie der Künste.

August 2019