Samuel Favre

Schlagzeug

Der Schlagzeuger Samuel Favre, Jahrgang 1979, stammt aus Lyon. Er studierte dort zunächst bei Alain Londeix am Regionalkonservatorium, ehe er 1996 ans Nationalkonservatorium wechselte und die Klassen von Georges Van Gucht und Jean Geoffroy absolvierte. Weitere praktische Erfahrungen sammelte er an der Akademie des Festivals von Aix-en-Provence sowie am Centre Acanthes für zeitgenössische Musik. In dieser Zeit begann auch Favres Zusammenarbeit mit Camille Rocailleux, einem Schlagzeuger und Komponisten, der ihn einlud, gemeinsam mit der Tanzkompanie ARCOSM das Projekt Echoa herauszubringen. Diese Performance wurde seither mehr als vierhundert Mal auf französischen und internationalen Bühnen aufgeführt. Seit 2001 ist Samuel Favre Mitglied im Ensemble intercontemporain, mit dem er zahlreiche CDs eingespielt hat, darunter Le Marteau sans maître von Pierre Boulez sowie Unsuk Chins Doppelkonzert für Klavier, Schlagzeug und Ensemble.

Februar 2018