Patricia Bardon

Mezzosopran

Die Mezzosopranistin Patricia Bardon, die aus Irland stammt und bei Veronica Dunne in Dublin ausgebildet wurde, gewann schon als 18-Jährige den Zweiten Preis beim «Singer of the World»-Wettbewerb der BBC und erarbeitete sich bald ein breites Repertoire, das von Monteverdi und der Barockoper über den Belcanto oder Partien von Verdi und Wagner bis zur Gegenwart reicht. Damit war sie nicht nur an der English National Opera und am Royal Opera House in London zu Gast, sondern auch an der Metropolitan Opera New York, der Los Angeles Opera, der Bayerischen und der Berliner Staatsoper, der Opéra national de Paris und am Theater an der Wien. Zuletzt, im Sommer 2018, sang sie beim Glyndebourne Festival die Cornelia in Händels Giulio Cesare, unter der Leitung von William Christie. Dirigenten wie Ivor Bolton, Bernard Haitink, Zubin Mehta, Sir Antonio Pappano, Christophe Rousset und Esa-Pekka Salonen zählen zu ihren weiteren Partnern am Pult.

Juli 2018