Marie-Lise Schüpbach

Oboe

Die Schweizer Oboistin Marie-Lise Schüpbach wurde in Zürich geboren und begann ihre Ausbildung am dortigen Konservatorium bei Marcel Saillet und André Raoult. Später studierte sie bei Heinz Holliger in Freiburg/Breisgau, wo sie ihr Diplom mit Auszeichnung erhielt. Ihre Orchestertätigkeit begann sie anschliessend beim Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester. Von 1979 bis 2017 war sie Solo-Englischhornistin und Oboistin beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in München und in derselben Funktion auch mehrmals bei den Berliner und Wiener Philharmonikern zu Gast. Als langjähriges Mitglied des Schweizerischen Festspielorchesters in Luzern blieb Marie-Lise Schüpbach ihrer Heimat stets verbunden. Im Jahr 2008 gründete sie mit befreundeten Musikerinnen und Musikern aus den Reihen des BR-Symphonieorchesters das Kammermusikfestival «erstKlassik am Sarnersee», an dem traditionsgemäss auch renommierte Schweizer Künstler mitwirken.

August 2019