Les Musiciens du Prince – Monaco

Das Barockensemble Les Musiciens du Prince – Monaco wurde im Frühjahr 2016 auf Initiative von Cecilia Bartoli an der Opéra de Monte-Carlo gegründet und wird von Prinz Albert II. und seiner Schwester Caroline Prinzessin von Hannover unterstützt. Es vereint internationale Spitzenmusiker, die mit der Tradition der europäischen Hofmusik vom 17. bis 19. Jahrhundert eng vertraut sind. Das Repertoire erstreckt sich von Barockkomponisten wie Antonio Vivaldi oder Georg Friedrich Händel bis zum Opernschaffen Gioachinos Rossinis; ein Schwerpunkt gilt auch Raritäten und wiederentdeckten Werken. Noch in ihrem Gründungsjahr bestritten Les Musiciens du Prince mit Cecilia Bartoli eine erste Europatournee. 2017 gastierten sie sowohl bei den Salzburger Pfingst- als auch bei den Sommerfestspielen und präsentierten Händels Ariodante und Rossinis La donna del lago; 2018 folgte dort die Fortsetzung mit einem Konzert des mexikanischen Tenors Javier Camarena, das auch auf CD aufgenommen wurde. Für den Spätherbst 2018 ist eine Gastspielreise mit einem Vivaldi-Programm und Auftritten in Martigny, Luxemburg, Brüssel, Amsterdam, Paris, Köln, Dortmund, Hamburg und Bremen geplant. Bei der Luzerner Aufführung von Rossinis La cenerentola steht den Musiciens du Prince das Herrenensemble des Chœur de l’Opéra de Monte-Carlo zur Seite. Der Chor, der seit 2007 von Stefano Visconti geleitet wird, wirkt nicht nur bei den Opernaufführungen der monegassischen Bühne mit, sondern interpretiert auch chorsinfonisches Repertoire und geistliche Werke. So waren die Sängerinnen und Sänger zuletzt bei Aufführungen von Liszts Faust-Sinfonie, Ravels Daphnis et Chloé, Schönbergs Survivor from Warsaw und Haydns Missa in tempore belli zu hören.

Juli 2018