Lang Lang

Klavier

Der chinesische Pianist Lang Lang wurde 1982 in Shenyang geboren und erhielt als Dreijähriger ersten Klavierunterricht. Seine professionelle Ausbildung begann er im Alter von neun Jahren am Konservatorium in Peking und setzte sie ab 1997 am Curtis Institute in Philadelphia bei Gary Graffman fort. Der internationale Durchbruch gelang ihm 1999, als er mit dem Chicago Symphony Orchestra das Erste Klavierkonzert von Tschaikowsky interpretierte. Seitdem ist er mit den bedeutendsten Orchestern der Welt aufgetreten und pflegt eine intensive Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Gustavo Dudamel und Sir Simon Rattle. Lang Lang hat Bekanntheit auch in Publikumskreisen erlangt, die über die eingeschworene «Klassik»-Gemeinde hinausgehen – sämtliche seiner CDs fanden Eingang in die Pop-Charts. Er trat 2008 bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in Peking auf, spielte 2011 ein Gedenkkonzert zum 200. Geburtstag von Franz Liszt, das live in 500 Kinos übertragen wurde, und war Stargast der in aller Welt ausgestrahlten «Last Night of the Proms». Regelmässig konzertiert Lang Lang auch mit Künstlern anderer Stilrichtungen, etwa mit der Jazz-Legende Herbie Hancock, dem Dubstep-Tänzer Marquese «Nonstop» Scott und dem Schlagersänger Julio Iglesias. 2014 war er bei der Verleihung der «Grammy Awards» mit der Band Metallica zu erleben. Lang Lang musizierte für Staatspräsidenten, Nobelpreisträger, Monarchen und Eminenzen, darunter so illustre Persönlichkeiten wie Barack Obama, Queen Elizabeth II. und Papst Franziskus. Vielfältig engagiert sich der Pianist, der 2013 zum UN-Friedensbotschafter ernannt wurde, im sozialen Bereich, vor allem mit der 2008 gegründeten «Lang Lang International Music Foundation»; im Rahmen seines Education-Programms «Keys of Inspiration» veröffentlichte er das fünfbändige Lehrwerk Mastering the Piano. Lang Lang ist Exklusivkünstler beim Label Deutsche Grammophon.

Debut bei LUCERNE FESTIVAL am 22. November 2006 mit einem Rezital, das Werke von Mozart, Chopin, Schumann, Rachmaninow und Liszt umfasste.

www.langlang.com
www.langlangfoundation.org
www.facebook.com/langlangpiano
www.twitter.com/lang_lang

Juli 2018