John Taylor Ward

Bariton

Der Bassist John Taylor Ward wurde 1986 in North Carolina geboren. Seine ersten Auftritte feierte er als Knabensolist, ehe er an der Eastman School of Music in Rochester Gesang studierte und ausserdem ein Graduiertenstudium für Alte Musik und Kunstlied an der Yale School of Music absolvierte. John Taylor Ward sang im New Yorker Lincoln Center den Manoah in Händels Samson unter Nicholas McGegan; er trat in der Carnegie Hall mit Heinrich Schütz’ Fili mi, Absalon auf und interpretierte Peter Maxwell Davies’ Songs for a Mad King unter der Leitung des Komponisten. Peter Sellars erarbeitete mit ihm Kaija Saariahos Passion de Simone, William Christie engagierte ihn in seinen «Jardin des Voix». Ausserdem arbeitet John Taylor Ward mit Masaaki Suzukis Bach Collegium Japan, mit dem Collegium Vocale Gent und den Ensembles L’Arpeggiata sowie Roomful of Teeth zusammen. Er gastierte beim Ravinia Festival und beim Boston Early Music Festival.

April 2017