Jeannine Hirzel

Sopran

Die Schweizer Sopranistin Jeannine Hirzel studierte in Irwin Gages Zürcher Liedklasse, die sie mit dem Konzertdiplom mit Auszeichnung abschloss, besuchte die Opernstudios in Gent und Zürich und ist seither als freischaffende Solistin tätig. Engagements führten sie u. a. an die Dresdner Semperoper (Helmut Oehrings Die Brüder Löwenherz), ans Theater Osnabrück, an die Neuköllner Oper, nach Tiblissi und Riga, wo sie am Kammer-opernabend Lysistrata mitwirkte, mit dem sie auch am Basler Gare du Nord gastierte. Im Konzertbereich interpretierte sie gemeinsam mit Heinz Holliger und Jonas Kaufmann Mahlers Lied von der Erde, hob mehrere Werke Rudolf Kelterborns aus der Taufe, gestaltete in Sarajevo die bosnische Erstaufführung von Schönbergs Pierrot lunaire und trat mit dem Nouvel Ensemble Contemporain (Boulez’ Le marteau sans maître), dem Musikkollegium Winterthur sowie in der Zürcher Konzertreihe «Freunde des Liedes» auf.

August 2016