Hidéki Nagano

Klavier

Nach ersten Studien in Tokio absolvierte der 1968 geborene japanische Pianist Hidéki Nagano seine Ausbildung am Pariser Conservatoire bei Jean-Claude Pennetier (Klavier) und Anne Grappotte (Liedbegleitung). Er graduierte mit höchsten Auszeichnungen und gewann Preise bei internationalen Wettbewerben, so in Montréal sowie in Barcelona beim «Concurs Maria Canals». 1998 wurde er in Japan mit dem «Muramatsu Award» und dem «Idemitsu Award» ausgezeichnet, 1999 erhielt er in Frankreich den «Prix Samson François». Die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten ist für Hidéki Nagano, der seit 1996 dem Ensemble intercontemporain angehört, von zentraler Bedeutung. Seine Diskographie umfasst denn auch – neben Prokofjew, Ravel und Antheil – Werke von Boulez, Messiaen, Murail und Dutilleux. Als Solist und Kammermusiker tritt er regelmässig in Frankreich und Japan auf, wo er auch mit dem NHK Symphony Orchestra unter Charles Dutoit konzertierte.

Februar 2018