Frédérique Cambreling

Harfe

Die französische Harfenistin Frédérique Cambreling begann ihre Berufslaufbahn im Orchestre National de France, dem sie von 1977 bis 1986 angehörte. Seit 1993 ist sie Mitglied im Ensemble intercontemporain, wo sie sich in Zusammenarbeit mit führenden Komponisten der Entwicklung neuer Ausdrucksmöglichkeiten für ihr Instrument widmet. Zu diesem Zweck schufen u. a. Wolfgang Rihm, Andreas Dohmen, Luis de Pablo oder Philippe Schoeller neue Werke für sie. Als Solistin arbeitete Frédérique Cambreling auch mit den Klangkörpern des SWR, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Konzerthausorchester Berlin, dem Norwegischen Kammerorchester und dem Orchestre National de Lyon zusammen. Als Kammermusikerin gehört sie dem von ihr mitbegründeten Trio Salzedo an. Von 2002 bis 2011 lehrte sie am baskischen Konservatorium «Musikene» in San Sebastián, seither ist sie als Professorin am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris tätig.

Juli 2017