we spoke : percussion

we spoke ist ein Ensemble für Neue Musik mit Sitz in London und Lausanne, das 2009 vom Schlagzeuger Serge Vuille ins Leben gerufen wurde und bis heute von ihm geleitet wird. Der Ensemblename verbindet den Wunsch, die Komplexität und Schönheit der zeitgenössischen Musik zu vermitteln («we speak»), mit der Absicht, sie in einen weiteren kulturellen Kontext zu stellen («bespoke»). Angeregt von der strengen Tradition der klassischen Kammermusik erarbeitet we spoke ebenso neue Partituren wie auch das bereits etablierte Repertoire der Gegenwartsmusik. Seit 2009 hat das Ensemble zahlreiche Produktionen entwickelt und dabei mit Künstlern wie Martin Creed, Jacques Demierre, Juliet Fraser, Fritz Hauser, Christian Kesten, Mark Knoop oder Matthew Shlomowitz, mit dem Tänzer Tancredo Tavares und der Schauspielerin Nefeli Skarmea, aber auch mit den Biohackern von Hackuarium zusammengearbeitet. Konzerte führten we spoke durch die ganze Schweiz, so etwa zum Festival de la Cité nach Lausanne, ins Zürcher Cabaret Voltaire, in die Berner Dampfzentrale, in den Gare du Nord nach Basel oder in die Espace Forde nach Genf. Aber auch in Grossbritannien und Südamerika ist das Ensemble aufgetreten, so beim Ear-Festival und am Royal College of Music in London, in der Pariser Cité international universitaire, in der Berliner Konzertreihe «Unerhörte Musik», bei Firenze Suona Contemporanea, beim Lima International Contemporary Music Festival in Peru, im Kulturzentrum Oi Futuro in Rio de Janeiro und in São Paulo.

August 2018