Debut 1

Marianna Bednarska

Xenakis | Aperghis | J.S. Bach | Mantovani et al.

Thu, 22.08.12.15No. 19313

Lukaskirche

Vergangenes Konzert


Please book a wheelchair ticket under t +41 (0) 41 226 44 80 (10 a.m. to 5 p.m.)

Summer Festival

16.08.-15.09. 2019

 

|

 
     
    Marianna Bednarska  percussion (winner of the Prix Credit Suisse Jeunes Solistes Award)
    Iannis Xenakis (1922–2001)
    Rebonds B for percussion
    Philippe Hurel (*1955)
    Loops II für Vibraphon
    George Aperghis (*1945)
    Le corps à corps
    Johann Sebastian Bach (1685–1750)
    Prelude from the Suite in D major, BWV 1012, arr. for marimba
    Andrew Thomas (*1939)
    Merlin for marimba
    Bruno Mantovani (*1974)
    Moi, Jeu … for marimba
    Mayke Nas (*1972)
    Cinderella for high heels
    Jesús Torres (*1965)
    Proteus for percussion

    Every two years, LUCERNE FESTIVAL, the Conference of Swiss Universities of Music (KMHS), and the Credit Suisse Foundation award the Prix Credit Suisse Jeunes Solistes, which comes with a cash award of CHF 25,000, to highly talented musicians studying in Switzerland. The eventual winners are selected over the course of several rounds that culminate in a final round in which the contestants must present themselves to a jury of experts. The competition for 2019 has chosen Marianna Bednarska as the winner. Born in 1993, the Polish percussionist is currently completing her training in Philippe Spiesser’s class at the Haute École de Musique in Geneva. When she played works by Iannis Xenakis, Michael Jarrell, and Johann Sebastian Bach at her audition, she immediately won the jury over. Her international career is already well under way: Bednarska has previously won 21 competitions and has concertized throughout Europe and, with the International Chamber Orchestra of Washington, in the U.S. She has also released recordings, including of her account of all four marimba concertos by Anders Koppel.

    Strebi-Stiftung Luzern - Partner Debuts

    You can purchase the digital concert program here.

    Marianna Bednarska

    Die polnische Perkussionistin Marianna Bednarska, geboren 1993 in Warschau, hat den diesjährigen «Prix Credit Suisse Jeunes Solistes» gewonnen und erhält neben dem Preisgeld von 25.000 CHF die Möglichkeit, sich mit einem Debutkonzert bei LUCERNE FESTIVAL vorzustellen. Marianna Bednarska begann ihre Ausbildung als Siebenjährige mit Klavierunterricht an der Staatlichen Karol-Szymanowski-Musikschule in ihrer Heimatstadt. Dort wechselte sie später in die Schlagzeugklasse von Henryk Mikołajczyk. 2013 zog sie nach Stuttgart, wo sie ihr Studium bei Marta Klimasara, Klaus Dreher, Jürgen Spitschka und Harald Löhle bis zum Bachelor fortsetzte. Seit 2017 studiert sie bei Philippe Spiesser an der Haute École de Musique Genève und bereitet sich gerade auf ihr Master Degree in Solo Performance vor. Marianna Bednarska hat bereits 21 Wettbewerbe gewonnen, darunter im Jahr 2016 der Marimba-Wettbewerb von Bamberg, bei dem ihr auch ein Sonderpreis des Bayerischen Rundfunks verliehen wurde, sowie die «International Percussion Competition at Northwestern» in Chicago und 2018 die «Enkor International Music Competition» in London. Als Solistin war sie in zahlreichen europäischen Ländern und in den USA zu hören, bei Orchesterkonzerten trat sie mit der Sinfonia Varsovia, dem Aalborg Symphony Orchestra, dem Polnischen Radio-Sinfonieorchester, der Sinfonia Iuventus, dem International Chamber Orchestra of Washington und dem Lviv Philharmonic Orchestra auf. Auf CD legte Marianna Bednarska 2014 eine Gesamteinspielung der vier Marimba-Konzerte des dänischen Komponisten Anders Koppel vor. Für ihre Verbundenheit mit dem dänischen Musikleben wurde sie mit dem «Polish Danish Friendship Prize» ausgezeichnet.

    August 2019

    None
    Main Sponsor