40min 6

Ivan Boumans | Nina Kupczyk | Dan Tanson et al.

Mon, 29.08.18.20

KKL Luzern, Lucerne Hall

Vergangenes Konzert


Summer Festival

12.08.-11.09. 2016

 

|

 
     

    29.

    Aug

    Monday
    18.20

    KKL Luzern, Lucerne Hall

    40min 6

    Ivan Boumans | Nina Kupczyk | Dan Tanson et al.

    Ivan Boumans  composer "Aschenputtel!"
    Nina Kupczyk  concept, text, and stage direction "Aschenputtel!"
    Dan Tanson  concept, and stage direction "Goldmädchen"
    How Music Is Made from a Fairy-Tale. A new setting of Cinderella

    A way to make classical music straightforward: When the workday is over but the evening has not quite begun – there’s time for music then. More exactly: for 40 minutes of music. Always at 18.20, before the “big event” symphony concerts, selected Festival artists are presented in the 40min series. Admission is free, there’s no dress code, and prior knowledge is unnecessary. For the artists not only make music but also take on the role of host and talk about what they’re playing and why they play it the way they do. Have a taste!

    Nina Kupczyk

    Die Regisseurin und Autorin Nina Kupczyk  wurde noch während ihrer Schulzeit als Jungstudentin für Violine an die Hochschule der Künste Bremen angenommen und absolvierte zeitgleich eine Ausbildung zur Tänzerin am Bremer Theater am Goetheplatz. Nach dem Abitur studierte sie an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater Musiktheaterregie bei Peter Konwitschny und multimediale Komposition bei Peter Michael Hamel sowie parallel dazu Psychologie an der Universität Bremen. Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner Verbandes sowie des internationalen Forums des Berliner Theatertreffens. Nina Kupczyk arbeitet als Regisseurin und Autorin für Theater und Film; Inszenierung entstanden u. a. für Radio Bremen, das Deutsche Schauspielhaus und das Opernloft in Hamburg, das Opernhaus Kiel und die Hamburgische Staatsoper. Seit 2014 schreibt und inszeniert sie für die Philharmonie Luxembourg neue Musiktheater-Formate für ein junges Publikum, so Peer Gynt, Vivaldis letzter Tanz, Der Zauberlehrling, Die Sterntaler und – in Koproduktion mit LUCERNE FESTIVAL – Aschenputtel. In der Saison 2016/17 folgen Loopino, Der Nussknacker und Bout’ chou. Der Kinokunstfilm Des Kindes Mozart@sotto voce in der Nacht, bei dem sie für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnete, erhielt von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden das Prädikat «wertvoll». Als Autorin hat Nina Kupczyk diverse Auftragswerke, Theaterstücke, Novellen, Lyrik und Prosa veröffentlich, darunter Der Lehrer und das Wunderkind (Einladung zur Bookexpo Chicago), Aus der verbotenen Stadt und Die Kunst der Empathie – Oper als Kunst der Einfühlung. Sie ist Mitbegründerin des internationalen Künstlerkollektivs Transform23.

     

    August 2016

    Other dates

    Dan Tanson

    Dan Tanson wurde 1971 in Luxemburg geboren. Vor seinem Studium der Visuellen Kommunikation in Brüssel besuchte er Kurse für Jonglieren, Clownerie, Puppenspiel, Bewegungstheater, Improvisationstheater und Zeitgenössischen Tanz in Brüssel, Regensburg, Mons, Prag und Luxemburg. Seit 1995 arbeitete er hauptberuflich in den letztgenannten Disziplinen wie auch mit Regiearbeiten im Bereich Puppentheater und als Schauspieler. Daneben ist er als Bühnen- und Puppenbildner für Theaterstücke und spielpädagogische Projekte tätig. Bereits im Sommer 2011 begeisterte Dan Tanson die jungen Hörer von LUCERNE FESTIVAL mit der Produktion Rocky Roccoco, für die er zusammen mit dem Sonus Brass Ensemble und der Choreographin Ela Baumann den «Yeah-Award 2011» in der Kategorie «Performance» gewann.

    Juli 2012

    Other dates
    None