Young Family Concert 5

"Cinderella!"

Eugénie Anselin | Anouk Wagener | Nina Kupczyk et al.

Sat, 03.09.17.00No. 16425

Südpol

Vergangenes Konzert


Reduced price for youths up to the age of 17.

Summer Festival

12.08.-11.09. 2016

 

|

 
     

    03.

    Sep

    Saturday
    17.00

    Südpol

    Young Family Concert 5

    "Cinderella!"

    Eugénie Anselin  actress
    Anouk Wagener  actress
    Karolina Öhmann  cello
    Juliette Commeaux  harp
    Eva Barthas  saxophone
    Carsten Duffin  horn
    Christoph Sietzen  percussion
    Nina Kupczyk  concept, text, and stage direction
    Okarina Peter  set and costumes
    Timo Dentler  set and costumes
    Jasmin Schlüter  realisation of the costumes
    Rolf Essers  light design
    “Cinderella!”
    Melodrama based on the fairy-tale by the Brothers Grimm (in German)
    text by Nina Kupczyk | music by Ivan Boumans
    Swiss premiere

    A commission and coproduction of LUCERNE FESTIVAL with the Philharmonie Luxembourg

    For anyone ages 6 and up | Duration: 60 minutes

    There was once a little girl whose mother had died. So she had to live with her stepmother and stepsisters, who took away all her toys and called her Cinderella. No wonder that Cinderella wept every day by the grave of her mother – until one day white doves fly up to help her … Nina Kupczyk’s libretto and Ivan Boumans’ music describe the central ideas of the famous fairy-tale vividly and with contemporary flair, bringing the characters to life by representing each with one of the five instruments.

    Nina Kupczyk

    Die Regisseurin und Autorin Nina Kupczyk  wurde noch während ihrer Schulzeit als Jungstudentin für Violine an die Hochschule der Künste Bremen angenommen und absolvierte zeitgleich eine Ausbildung zur Tänzerin am Bremer Theater am Goetheplatz. Nach dem Abitur studierte sie an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater Musiktheaterregie bei Peter Konwitschny und multimediale Komposition bei Peter Michael Hamel sowie parallel dazu Psychologie an der Universität Bremen. Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner Verbandes sowie des internationalen Forums des Berliner Theatertreffens. Nina Kupczyk arbeitet als Regisseurin und Autorin für Theater und Film; Inszenierung entstanden u. a. für Radio Bremen, das Deutsche Schauspielhaus und das Opernloft in Hamburg, das Opernhaus Kiel und die Hamburgische Staatsoper. Seit 2014 schreibt und inszeniert sie für die Philharmonie Luxembourg neue Musiktheater-Formate für ein junges Publikum, so Peer Gynt, Vivaldis letzter Tanz, Der Zauberlehrling, Die Sterntaler und – in Koproduktion mit LUCERNE FESTIVAL – Aschenputtel. In der Saison 2016/17 folgen Loopino, Der Nussknacker und Bout’ chou. Der Kinokunstfilm Des Kindes Mozart@sotto voce in der Nacht, bei dem sie für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnete, erhielt von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden das Prädikat «wertvoll». Als Autorin hat Nina Kupczyk diverse Auftragswerke, Theaterstücke, Novellen, Lyrik und Prosa veröffentlich, darunter Der Lehrer und das Wunderkind (Einladung zur Bookexpo Chicago), Aus der verbotenen Stadt und Die Kunst der Empathie – Oper als Kunst der Einfühlung. Sie ist Mitbegründerin des internationalen Künstlerkollektivs Transform23.

     

    August 2016

    Other dates
    None