LFCO bei den Donaueschinger Musiktagen 2021

Für die Jubiläumsausgabe der Donaueschinger Musiktage wurde das Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO) eingeladen

Am 14. Oktober startete das berühmteste und älteste Festival für Neue Musik, die Donaueschinger Musiktage. Für die Jubiläumsausgabe  zum 100. Geburtstag wurde auch das Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO) eingeladen, das unter der Leiter von Baldur Brönnimann am Samstagabend, 16. Oktober um 20.00 ein Konzert mit zwei Uraufführungen von Milica Djordjević und Christan Mason und einer Wiederaufführung von Pierre Boulez «Polyphonie X», das 1951 bei den Donaueschinger Musiktagen uraufgeführt wurde, präsentiert.

Die erste Wiederbegegnung mit diesem von Pierre Boulez zurückgezogenen Stück fand auf Initiative von Wolfgang Rihm im Rahmen der Lucerne Festival Academy in diesem Sommer in Luzern statt. Lucerne Festival und das LFCO haben eine exklusive Erlaubnis der Erbengemeinschaft von Pierre Boulez das Werk in Luzern und Donaueschingen zu spielen. «Polyphonie X» ist zentral für die kompositorische Entwicklung von Pierre Boulez. Bisher nur per Aufnahmen überliefert, hat sich ein Mythos darum gebildet. Diese Wiederbeschäftigung will das Stück neu beleuchten, die Musik selbst und seine Stellung im Werk von Pierre Boulez. Für die Aufführungen in Luzern und Donaueschingen wird das originale, recht revisionsbedürftige Uraufführungsmaterials inkl. der handgeschriebenen Partitur von Pierre Boulez verwendet. Die Erfahrungen unserer Musikerinnen und Musiker können hilfreich sein für eine Edition des Werkes.

Link zum Live-Stream (ab 16. Oktober, 20 Uhr).

Link zum Konzertprogramm des LFCO und zu weiterführenden Texten zu den Werken.

see the article